9. Naturstein ist physikalisch sinnvoll


Naturstein weist eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit und ein hohe Wärmespeicherkapazität auf. Er ist daher besonders für Fußbodenheizungen und Kamine geeignet. Selbst Heizkörper werden aus Naturstein hergestellt, wobei dessen gute Wärme-strahlung genutzt wird.

Als Fassadenmaterial absorbiert der Naturstein die Wärmestrahlung der Sonne und verhindert die ungewollte Aufheizung der Gebäude. Untersuchungen belegen, dass der Energiebedarf von Hochhäusern mit Steinfassaden bei 100 bis 150 kWh/m⇢ liegt, dagegen bei Glasfassaden ein Energiebedarf für die erforderliche Heizung und Kühlung von 300 bis 700 kWh/m⇢ erforderlich ist (siehe Spiegel Nr. 47 vom 15.11.2004).

In einer aufwendigen Nachhaltigkeitsstudie hat der DNV die ökologischen und ökonomischen von Fassadenkonstruktionen mit Naturstein gegenüber Glasfassaden nachgewiesen.



zurück |  nach oben |  Seite drucken |  Startseite |  Impressum |  Datenschutz |  Sitemap

Vertrauen Sie dem Zeichen. Bauen Sie mit dem Original.